Aktuelles

Vorstellungsgespräch Teil III und IV: Frank Simon auf dem Wochenmarkt und bei der Bäckerei Wolz

Im Rahmen seiner Vorstellungsgespräche ist Bürgermeisterkandidat Frank Simon am Freitag, 25. und am Samstag 26. September 2020 zwei weitere Male für die Bürgerinnen und Bürger Mainhausens direkt und ohne Anmeldung ansprechbar.
Freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr stellt sich der erfahrene Kommunalpolitiker am Zellhäuser Wochenmarkt erneut allen Fragen rund um seine Kandidatur und seine Ziele für die Zukunft Mainhausens. Auch wer Privates erfahren oder die weitreichenden beruflichen und ehrenamtlichen Hintergründe erfragen will, ist genauso willkommen. Selbstverständlich werden die geltenden Corona-Hygieneregeln gewahrt.
Gleiches gilt am Samstag für alle Frühaufsteher. Von 7:30 Uhr bis 09:30 Uhr wird Frank Simon in Mainflingen vor der Bäckerei Wolz allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung stehen.

Lesen Sie mehr

Frank Simon und ADFC erörtern Anbindung an Schnellradweg

Mobilitätsdezernent Rouven Kötter stellt Planungen vor / „Klimafreundliche Alternative“
Dem Thema „Mobilität der Zukunft“ widmete sich ein Vor-Ort-Treffen des ADFC Seligenstadt-Hainburg-Mainhausen - unter anderem vertreten durch dessen Vorsitzenden Michael Hollerbach - mit dem Bürgermeisterkandidaten Frank Simon sowie dem Mobilitätsdezernenten des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain Rouven Kötter. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Planung für den Schnellradweg FRM 9 und die entsprechende Anbindung der Gemeinde Mainhausen. Zentrales Ziel des Schnellradweges ist die Schaffung einer Ost-West-Tangente im Kreis Offenbach zum Frankfurter Flughafen, welche von Seligenstadt über Rodgau, Dietzenbach, Dreieich und Neu-Isenburg bis zum Airport verlaufen soll. Hierzu haben die genannten Kommunen, der Kreis Offenbach und der Regionalverband am 20. Februar 2020 eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Lesen Sie mehr

Frank Simon und Peter Dievernich bei Sarnow Präzision GmbH

Drehen, Fräsen und Schleifen auf höchstem Niveau / „Immer wieder neue Erkenntnisse“
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Gewerbevereins Peter Dievernich und Katja Jochum, Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss hat Bürgermeisterkandidat Frank Simon die Sarnow Präzision GmbH im Industriegebiet in Zellhausen besucht.

Das familiengeführte Unternehmen - gegründet von Oskar Sarnow - steht seit 53 Jahren für Präzision und Qualität. Inzwischen liegen die Geschicke des Unternehmens in den Händen von Roger Sarnow und dessen Sohn Steffen.

Lesen Sie mehr

Frank Simon: Einbindung der Jugendlichen über Beirat prüfen

Einbindung einer Altersgruppe ohne Wahlrecht / Alternative Beteiligungsformen berücksichtigen
„Eine verbesserte politische Beteiligung von Kindern und Jugendlichen am politischen Diskurs und Entscheidungsprozess“, strebt Bürgermeisterkandidat Frank Simon aus Mainhausen an. Wie der Vorsitzende der SPD-Fraktion mitteilt, werde seine Fraktion in der kommenden Sitzung der Gemeindevertretung einen entsprechenden Prüfantrag auf die Tagesordnung setzen.

„Wir beabsichtigen, die Möglichkeit der Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirates nach dem Vorbild anderer Städte und Gemeinden zu prüfen. Es könnten jedoch auch alternative Möglichkeiten der Beteiligung der Generation von 12 bis etwa 20 Jahren geschaffen werden. Die bereits vorhandenen Regelungen der Geschäftsordnung wie Rede- und Vorschlagsrecht für Jugendinitiativen greifen offenbar zu kurz, sind vielleicht zu wenig bekannt oder in der Form gegebenenfalls ungeeignet. In zehn Jahren Parlamentszugehörigkeit, habe ich bisher nur zwei Jugendinitiativen erlebt, aus denen letztendlich der Bau einer Half-Pipe in Mainflingen und nun die Umsetzung des Jugendspielfeldes in Zellhausen resultierten. Beides sehr positive Projekte, die künftig den Anreiz schaffen sollten, das sich die Jugendlichen vor Ort über ein festes Gremium jederzeit in die politische Arbeit einbringen können“, so Frank Simon, der auch als Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschuss fungiert.

Lesen Sie mehr

Gerechtere Straßenbeitragssatzung: Diskussion nimmt Fahrt auf

Wiederkehrende Beiträge: Gerechte Verrteilung der Kosten, Verbesserung der Straßen und Gerechtigkeit bei Altfällen
Die Diskussion um die Neufassung der Straßenbeitragssatzung in Mainhausen nimmt Fahrt auf. Am vergangenen Dienstag hat der Haupt- und Finanzausschuss die ersten Entwürfe für die Einführung Wiederkehrender Straßenausbaubeiträge beraten. „Im Januar 2019 hatte die SPD-Fraktion den Anstoß gegeben, verschiedene Szenarien für die künftige Finanzierung der Straßensanierungen zu prüfen. Ziel war und ist es, die Grundstückseigentümer von den immensen Summen zu entlasten, die eine Straßensanierung vor der eigenen Tür derzeit mit sich bringt. Stattdessen soll der Aufwand auf viele Schultern verlagert werden. Wichtig ist aber auch: alle die in der Vergangenheit unmittelbar zur Finanzierung herangezogen wurden, müssen für einen gewissen Zeitraum befreit bleiben“, erläutert Frank Simon die grundlegende Intention.

Lesen Sie mehr

SPD will Gestaltungskonzept für den Alten Friedhof Zellhausen

Frank Simon: „Umbau zur Grünfläche frühzeitig beginnen“ / Aufwertung des Areals
Die SPD-Fraktion in der Mainhäuser Gemeindevertretung geht die Umgestaltung des Alten Friedhofes in Zellhausen an. Wie SPD-Fraktionschef und Bürgermeisterkandidat Frank Simon mitteilt, wird in der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung ein entsprechender Antrag beraten. Dieser sieht vor, ein Gestaltungskonzept für den Umbau des alten Zellhäuser Friedhofes zu einer öffentlichen Parkanlage vorzubereiten. Nach Fertigstellung soll das Konzept in der Friedhofskommission beraten und im Anschluss der Gemeindevertretung vorgelegt werden.

Lesen Sie mehr

SPD-Bürgerumfrage: „Wahrnehmung der Handlungsfelder bestätigt“

Rückmeldung zu Kinderbetreuung, ÖPNV, Klimaschutz, Straßenzustand und Bürgerservice
Als „sehr gute Basis für die weitere politische Arbeit und die Formulierung von Zielen für die Kommunalwahl und für die überraschend angesetzte Bürgermeisterwahl“ werten die Verantwortlichen der SPD-Mainhausen die Ergebnisse der im zweiten Quartal durchgeführten Bürgerumfrage. 

„Sicher ist das Ergebnis nicht repräsentativ. Aber zum großen Teil bestätigen die Ergebnisse unsere Wahrnehmung der wichtigsten Handlungsfelder. So wird die Anbindung des Individualverkehrs gut, das ÖPNV-Angebot eher schlecht bewertet. Weiteren Handlungsbedarf zeigt die Umfrage auch für unseren Dauerbrenner die vorschulische Betreuung: Obwohl die Fortschritte im KiTa und U3-Bereich durchaus wahrgenommen und positiv gewürdigt werden, müssen wir weiter zulegen. Entsprechend wird auch die Lösung am Kilianus-Haus positiv gesehen. Das Thema Kinderbetreuungseinrichtungen und Akquise von Fachkräften steht für uns weiter ganz oben auf der Agenda“, erläutert Bürgermeisterkandidat Frank Simon.

Lesen Sie mehr

Meine offizielle Bewerbung – am Wochenende in Ihrem Briefkasten

Liebe Wählerinnen und Wähler, liebe Nachbarn,

in neun Wochen wählen Sie einen neuen Bürgermeister für unsere Gemeinde. Inzwischen haben mich überwältigend viele positive Rückmeldungen zu meiner Kandidatur erreicht. Ich habe nicht damit gerechnet, dass diese Nachricht solch enorme Resonanz auslöst. Für mich ist das zusätzliche Motivation, in den kommenden Wochen für meine Person zu werben: Meine berufliche Erfahrung, mein politisches Wirken und meine ehrenamtlichen Tätigkeiten, bilden die Grundlage, um Ihre Stimmen zu bitten. Mein Wahlprogramm und meine Glaubwürdigkeit als Person und erfahrener Kommunalpolitiker ergänzen meine Bewerbung für das Amt des Bürgermeisters.

Lesen Sie mehr

Widerspruch zu hohen Dichtwerten und Vorgaben der Grundversorgung

Gemeindevertretung beschließt Stellungnahme zum Landesentwicklungsplan Hessen
Auf Grundlage eines Antrages der SPD-Fraktion hat die Gemeindevertretung Mainhausen in Ihrer Sitzung am 23.06.2020 interfraktionell eine Stellungnahme zur vierten Änderung des Landesentwicklungsplanes verabschiedet. Dabei bezogen die Gemeindevertreter einstimmig Position zu Vorgaben der Dichtewerte für Neubaugebiete und der Mindestversorgungsfunktion insbesondere mit Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs.
In seiner Rede kritisierte Kai Gerfelder (SPD) sehr deutlich die Erhöhung der Dichtevorgaben für die künftige Bauleitplanung im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main ohne Berücksichtigung der strukturellen Unterschiede.

Lesen Sie mehr

Mit Jens Zimmermann auf „Tour der Ideen“ bei Höfer und Bechtel

Frank Simon, Peter Dievernich und Kai Gerfelder mit Abgeordnetem beim Familienbetrieb
Auf der „Tour der Ideen“ durch seinen Bundestagswahlkreis hat Dr. Jens Zimmerman das Mainhäuser Familienunternehmen Höfer und Bechtel besucht. Gemeinsam mit Bürgermeisterkandidat Frank Simon, der in seiner Funktion als Haupt- und Finanzausschussvorsitzender auch die örtlichen Wirtschaftsthemen betreut sowie dem Vorsitzenden des Gewerbevereins Peter Dievernich und dem Kreistagsabgeordneten Kai Gerfelder verschaffte sich der Bundestagsabgeordnete ein Bild vom Spezialisten für Sondermaschinenbau.

Lesen Sie mehr